Diego und Thomas Schaaf

Am 2. Dezember 2008 drehte sich in der Bremer LLOYD PASSAGE alles um die wertvollen Hände von Thomas Schaaf und Diego.

Werder-Hände in der LLOYD PASSAGE

Bereits Mitte Oktober 2008 war es zu einer Konferenz der etwas anderen Art im Presseraum von Werder Bremen am Weserstadion gekommen. Wo sonst Spieler, Trainer oder Manager der Öffentlichkeit Rede und Antwort stehen, wurden dieses Mal den Händen von Werder Trainer Thomas Schaaf und Werder Spieler Diego einiges abverlangt.

Hintergrund dieses außergewöhnlichen Lokaltermins: Die Interessengemeinschaft LLOYD PASSAGE hatte die beiden Werder Stars gebeten, ihre Hände für die Mall of Fame in der LLOYD PASSAGE in Bronze gießen zu lassen. Trainer und Spieler nahmen es sportlich und drückten jeweils ihre beiden Hände in den Gips. 

Die fertigen Bronzeplatten wurden am 2. Dezember 2008 in der LLOYD PASSAGE enthüllt. "Wir freuen uns, mit Thomas Schaaf und Diego zwei verdiente Werderaner für die Mall of Fame gewonnen zu haben", sagte Jörg Pantenburg, Vorstand der IG LLOYD PASSAGE. "Wir kommen damit aber nicht nur unseren eigenen Fußballpräferenzen nach", erklärte Dr. Jan-Peter Halves vom Passagenmanagement, "sondern greifen den Wunsch vieler Besucher der Passage auf, die uns Anfang des Jahres im Rahmen einer Befragung ausdrücklich die beiden als Ihre Wunschkandidaten genannt haben".

Für die spontane und unkomplizierte Unterstützung von Thomas Schaaf und Diego, bedankte sich die IG LLOYD PASSAGE mit einer Spende an eine gemeinnützige Organisation. Thomas Schaaf hatte sich das Bremer Zentrum für trauernde Kinder e. V., welches er als Botschafter unterstützt, ausgesucht sowie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Diegos Spende ging an den Verein "Gol Amigo", ein Projekt, bei dem sich Diego zusammen mit seiner Familie für arme Kinder in Brasilien engagiert.